Angekommen im neuen Land und alles ist anders!

Nach deinem Auswandern bist Du in Deinem neuen Land angekommen.

Alles ist erst einmal neu. Alles ist anders. Du machst deine ersten scheuen Blicke und schaust was so abgeht. Was machen die Menschen, wie reagieren sie auf Dich. Du denkst jeder merkt, dass Du neu bist. Manche merken es wirklich und wollen dir helfen und Andere die merken es und wollen dir offensichtlich helfen sind aber dennoch nur an deinem Besten, Deinem Geld interessiert. Um so schlimmer ist es wenn sich nachher herausstellt dass es nicht die Einheimischen waren sonder auch ehemalige zu gereiste Auswanderer, welche sich mit dem Übervorteilen der offensichtlichen Frischlinge ein einfaches Zubrot verdienen wollen.

Also Obacht beim Auswandern. Am ersten Tag wird man sich wohl den Informationen widmen die man benötigt wenn man irgendwo bleiben will. Informationen sind wichtig, denn alles ist anders. Nichts wird so gehalten wie man es aus Deutschland oder seinem Heimatland her kennt.

Was braucht man also? Leider ein Bankkonto. Ohne dieses wird man nirgendwo glücklich werden. Irgendwo muss man ja Geld hin überweisen können und wo man sein Mitgebrachtes Einzahlen kann, damit man für die erste zeit eine Auskommen hat. Im zweiten Schritt wird man sich wohl ein Landes übliches Handy besorgen. Sollte es mehrere Anbieter geben so ist ein Vergleich über die besten Prepaid Tarife sicherlich von Vorteil. Obwohl meine persönlichen Erfahrungen eher dahin tendieren sich gleich einen festen Tarif zuzulegen. Mein Prepaidhandy war immer wenn ich es gebraucht habe gerade nicht aufgeladen und Telefonate in die alte Heimat waren damit eh ausgeschlossen.

Man wird sein Handy auf alle Fälle brauchen, denn es gibt am Anfang viel zu tun. Viel zu suchen und man wird sehr viel Hilfe in Anspruch nehmen müssen gerade für die nötigen Behördengänge damit man seinen Aufenthaltsstatus bekommt. In den meisten Ländern ist nämlich nach 3 Monaten Schluss mit dem Aufenthalt und wer dann ohne gültige Papiere angetroffen wird, sieht sich schneller wieder in einem Flieger Richtung Deutschland sitzen als er denkt.

In den meisten Ländern wird da nicht lange gefackelt und das Wort Asyl zählt nur in Deutschland und Europa und eventuell wenn man aus einem Land kommt in dem man noch verfolgt werden kann. Das wird man aber einem Deutschen kaum glauben.

Hast Du aber alles getan, dann genieße Deine Zeit und gewöhne dich daran, dass gerade die Zeit einen anderen Wert im Leben hat als in Deutschland. Dies wirst Du nach einer gewissen Aklimatisationzeit bestimmt auch so sehen und genießen. Dazu kommt, das man nirgendwo etwas so eng sieht wie gerade in Deutschland. Also fange an dein Leben zu organisieren und zu genießen. Glaub mir es lohnt sich!

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Kommentare

4 Replies to “Angekommen im neuen Land und alles ist anders!”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.